Saratov - Ihr Praktikumsort

Saratow ist eine sehr schöne Stadt an der Wolga mit langer Geschichte. Die Stadt ist reich an Sehenswürdigkeiten und Kulturdenkmalern, hier können Sie auch die Schönheit des größten russischen Flusses der Wolga bewundern. Schöne Strande, Schiff- und Motorschiffausfluge sind ein fester Bestandteil des Sommerprogramms.

Saratow ist nicht nur eine Studentenstadt, sondern auch ein bedeutendes Kulturzentrum der Wolga-Region. Viele Kinos, Theater und Unterhaltungszentren erfüllen jede erhobene Ansprüche und machen Ihren Aufenthalt in Saratow zu einem unvergesslichen Erlebnis.

 

Einige Informationen über Saratow

  • Gründungsjahr: 1590.
  • Einwohnerzahl: etwa 1 Mio. Menschen.
  • Geographische Lage: Saratov liegt in europäischen Teil Russlands, 852 km süd-östlich von Moskau. Nächstliegende Großstädte: Samara im Norden und Wolgograd im Suden (etwa 400 km entfernt).
  • Saratov ist ein Industrie- und Landwirtschaftszentrum und ein Kulturzentrum der Region.
  • Kontinentales Klima: Durchschnittliche Temperatur im Sommer: +24C, im Winter: -12 -15C.
  • Wassertemperatur der Wolga im Juli-August- +23. Im Winter ist Wolga eisbedeckt. Eisstarke ist etwa 1,5 m, da kann man ganz schon Ski laufen.
  • Eine 3 km lange Brücke verbindet die Städte Saratov und Engels miteinander.
  • Weitere Informationen zu Saratow können Sie auf der Websiten www.saratov.ru (in Russisch) finden.

Infrastruktur

Wie jede moderne Stadt, ist Saratow in ein engmaschiges Verkehrsnetz eingebunden. Es gibt direkte Luft-, Eisenbahn- und Straßenbahnverbindungen mit Europa. Autobahnen verbinden Saratow mit Pensa, Wolgograd, Samara und weiteren Städten Russlands. Durch das Kanalsystem ist Saratow mit Moskau und Sankt-Petersburg, West-Ural, mit den Baltischen Ländern sowie dem Schwarzen und dem Weißen Meer verbunden. Im Sommer kann Saratower Hafen bis zu 56 Schiffe pro Tag empfangen.

In der Stadt gibt es alle Verkehrsmittel außer der U-Bahn.

GSM und CDMA Mobilfunk-Standards, DHL und UPS Postdienste sind in der Stadt vertreten.

Landwirtschaft und Industrie

Die Landwirtschaft ist in der Region gut entwickelt, dabei handelt es hauptsachlich um Pflanzenbau. Die stark verzweigte profitable Nahrungsmittelindustrie ist in der Lage, alle in der Region erzeugten Rohstoffe zu verarbeiten und aufzubewahren sowie die Bevölkerung mit den Lebensmittelprodukten zu versorgen.

Zu den wichtigsten Industriebranchen zahlen Maschinenbau, chemische und erdölchemische Industrie, Elektroenergetik und Bauindustrie. Hergestellt werden in der Region Präzisionsgeräte, Flugzeuge, Elektroofen für Metallschmelzen, Benzin, Diesel und andere Petrolchemieprodukte sowie Möbel. Mehr als 2000 größer und mittlerer Unternehmen sind heute in der Industrie der Region tätig.

Arbeitskraft- und Wissenschaftspotenzial

Die Stadt verfügt über hoch qualifizierte Arbeitskräfte. Das wissenschaftliche Potential Saratows bilden 6 Hochschulen der Wissenschaftsakademie, 12 weitere Hochschulen inkl. die Staatliche Universität (die renommierteste Hochschule in der Wolga-Region) sowie 21 wissenschaftliche Forschungsinstitute und 19 Projektinstitute.

Außenwirtschaftsbeziehungen

In der Region ist eine Reihe von den gemeinsamen russisch-deutschen Unternehmen erfolgreich. Nach der Zahl der Gemeinschaftsunternehmen und nach dem Umsatz der von ihnen erzeugten Produkte nimmt die Saratower Region anhaltend den ersten Platz in der Wolga-Region Russlands ein.

Kulturbeziehungen mit Deutschland

Saratow ist die ehemalige Hauptstadt der Sowjetischen Wolga Deutschen Republik, wo bis heute viele Einwohner Deutsche sind. Als Folge der historischen Beziehungen mit Deutschland besteht in der Saratower Region das in Russland höchste Interesse an deutscher Kultur. Zum Beispiel in der Pädagogischen Hochschule gibt es seit 1991 Studentengruppen, die Deutsch als Muttersprache studieren. Ihre Vertretungen haben in der Stadt das Goethe Institut und das Deutsche Haus.

Um das komplette Informationsmaterial zu unserem Praktikumsprogramm mit Anmeldungsformularen zu erhalten, bitte senden Sie uns eine E-Mail an praktika@fec-tc.ru (unter Stichwort "Praktikum in Russland").






Miha und Tina, Deutschland Miha und Tina,
Deutschland:

Praktikum in FEC Fruehling, Sommer 2005


 © Funds of European Cooperation SROO, 2001-2010.